Power-to-Gas

Licht und Schatten. Beim Ausbau der erneuerbaren Energien in Deutschland ist dies wörtlich zu verstehen. Denn an wind- und sonnenreichen Tagen steht mehr elektrische Energie zur Verfügung als gebraucht wird. Die deutschen Netze kommen dann an ihre Belastungsgrenzen.

Im schlimmsten Fall droht ein Stromausfall. Aber wohin mit der wertvollen elektrischen Energie? Ein neuer Ansatz verbirgt sich hinter dem Begriff „Power-to-Gas". Dabei wird elektrische Energie in Wasserstoff und Methan umgewandelt. Der große Vorteil: Das Gas kann über eine lange Zeit und in großen Mengen gespeichert bzw. ins deutsche Erdgasnetz eingespeist werden. Derzeit arbeiten Forscher daran, den Wirkungsgrad und damit die Wirtschaftlichkeit zu verbessern. Gelingt das, ist „Power-to-Gas" eine weitere mögliche Absicherung dafür, dass in Deutschland aus Licht nicht Schatten (Stromausfall) wird.

 

power-to-gas

Joomla Template: from JoomlaShack