Studium an der HoMe – viel mehr als graue Theorie

hochschule-merseburgLehre und Forschung sind an der Hochschule Merseburg (HoMe) die unmittelbare Verknüpfung von Theorie und Praxis. Das vielfältige Spektrum an Studienfächern der Hochschule bietet ein grundlagenorientiertes und spezialisierendes Studium. In einer breiten Palette von Studienangeboten aus Informatik und Technik, Wirtschaft und Sozialem, Medien und Kultur mit Möglichkeiten der speziellen Vertiefung werden international anerkannte Bildungsinhalte vermittelt und Hochschulabschlüsse vergeben.

Das modularisierte Studium an der HoMa gewährleistet Flexibilität und Mobilität im europäischen Hochschulraum. Neben dem reinen Fachwissen können die Studierenden Kompetenzen erwerben, die ihre Qualifikationen zur Berufsfähigkeit erweitern und damit ihre Chancen auf dem Arbeitsmarkt wesentlich erhöhen.
Die Hochschule Merseburg engagiert sich in über- und regionalen Initiativen, Kooperationen und Netzwerken, um Ressourcen zu bündeln und Synergien zu nutzen. Mit Partnern aus Politik, Wirtschaft, Verwaltung und Kultur wird die Entwicklung in der Region vorangetrieben.

Die Techniklinie 5
So wurde im letzten Jahr ein Kooperationsvertrag zwischen der Halleschen Verkehrs-AG und der Hochschule Merseburg mit dem Ziel geschlossen, gemeinsame Projekte rund um die Straßenbahnlinie 5 zu realisieren. Diese über 100 Jahre alte Stecke führt von Halle über Merseburg bis nach Bad Dürrenberg. Sie verbindet in einmaliger Weise Technik und technologische Entwicklung aus Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft in der Region. Das war auch der Anlass, die Strecke im Jahr 2012 in „Techniklinie 5“ umzubenennen und eine Bahn im „Technik-Look“ zu gestalten.
Im Rahmen dieser Kooperation bieten die Verkehrsbetriebe unter anderem einer Studentin oder einem Studenten der Hochschule die Möglichkeit, ein vergütetes Praktikum zur Techniklinie 5 zu absolvieren und seine Abschlussarbeit zu verfassen.

Logistik für die Region
Im Rahmen von Praxisprojekten entwickeln Mitarbeiter und Studierende des Fachgebiets Produktion und Logistik gemeinsam mit regionalen Unternehmen konkrete Lösungen für betriebliche Probleme. Für eine Logistikfirma untersuchte und analysierte die Hochschule Palettenhöhen. Für die Messungen selbst hat die hochschuleigene Werkstatt der Ingenieurwissenschaften eine mobile, laserbasierte Messeinrichtung entworfen. Die erfassten Daten wurden von den Studierenden ausgewertet, sodass dem Unternehmen konkrete Vorschläge zur Verbesserung der Abläufe und damit zur Wirtschaftlichkeit gemacht werden konnten.

Kultur, Stadt, Campus – das „Merseburger Kulturgespräch“
Für das „Merseburger Kulturgespräch“ ist seit 13 Jahren im repräsentativen Ständehaus der letzte Sonnabend im Januar reserviert. Die Themen wechseln von Jahr zu Jahr, gesprochen wurde schon über das Buch, das Kino, die Kindheit und das Miteinander der Generationen. Organisiert wird es in enger Zusammenarbeit der Hochschule mit der Stadt Merseburg. Jeweils im Wintersemester bereiten Studierende des Bachelorstudiengangs Kultur- und Medienpädagogik das Kulturgespräch mit einem Seminar vor, erarbeiten inhaltliche Beiträge zum Thema, erstellen einen Organisationsplan, kümmern sich um die Pressearbeit, entwerfen Plakate und Flyer, besorgen Getränke und – ja, auch das – kochen Kaffee und backen Kuchen. So bekommt das Kulturgespräch einen besonderen Rahmen und ein Flair, das es über eine Fachtagung hinaushebt und ein kulturvolles Miteinander der Teilnehmenden ermöglicht. Inzwischen gibt es Stammgäste, immer mehr interessierte Bürgerinnen und Bürger und zunehmende Aufmerksamkeit bei den Studierenden und Angestellten der Hochschule selbst.

Das Merseburger Kulturgespräch hat als ein Brückenschlag zwischen Stadt und Campus seine Spuren hinterlassen: die Wiederbelebung des Merseburger Kinos, die jährlichen DEFA-Filmtage und nicht zuletzt der BürgerCampus sind fester Bestandteil des Merseburger Kulturlebens geworden.

Diese und viele weitere Kooperationen mit Partnern der Region sollen Synergien erzeugen, die der gesamten Wissenschafts- und Wirtschaftsregion Halle-Saalekreis zugute kommen. Sie sollen unter anderem Unternehmen und Einrichtungen entlang der Streckenführung vernetzen, junge Leute für eine berufliche Zukunft in der Region begeistern.

Weitere Informationen und Kontakte:
Hochschule Merseburg
Ines Wahl
Leiterin Presse- und Öffentlich
Eberhard-Leibnitz-Str. 2
06217 Merseburg

Tel.: 3461 462909
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Internet: www.hs-merseburg.de

Joomla Template: by JoomlaShack