Staunen und Neues lernen: Astronomievereine in Halle und Merseburg

sterneDer Astroverein Halle
Regelmäßig jeden Freitag ab 19.30 Uhr treffen sich bei schönem Wetter Hobbyastronomen auf dem Hügel am Wasserspielplatz in Heide-Süd, bauen die Teleskope auf und laden Interessierte ein, das Geschehen am Himmel mitzubestaunen. Der Beobachtungsposten ist per Auto über die Scharnhorststraße sowie mit der Buslinie 34 (Haltestelle "Bertha-von-Suttner-Platz") zu erreichen.


Ist der Himmel wolkenverhangen, lädt der Verein zu astronomischen Gesprächsrunden in den Hörsaal der Geologie der Martin-Luther-Universität am Von-Seckendorff-Platz 3 ein. Dort hat der Verein sein Domizil bezogen, seit nach dem verheerenden Hochwasser 2013 das Planetarium geschlossen werden musste.


Kleine Astronomiebegeisterte sind bei den "ASTROlinos" gut aufgehoben. An drei Freitagen pro Monat öffnen sie ab jeweils 17 Uhr ihre Türen, um gemeinsam den Kosmos mit Kinderaugen zu entdecken. An jedem ersten Freitag im Monat steht eine "SternFrageZeit für ALLE" auf dem Programm.  Mehr zu den "ASTROlinos" berichteten wir auch im Newsletter 4/2013.

Astronomiebildung in Merseburg
Im Kuppelsaal des Planetariums treffen sich an jedem zweiten und vierten Donnerstag des Monats um 18 Uhr die „Sternfreunde Planetarium Merseburg e.V.“
Kinder sind herzlich eingeladen, sich den „Weltraumdetektiven“ anzuschließen. Mit Himmelsbeobachtungen mit und ohne Fernrohr, astronomischen Basteleien und Experimenten eignen sich die kleinen Sternenforscher dabei mit viel Spaß Kenntnisse aus Astronomie und Raumfahrt an. Ihr frisch erworbenes Wissen können die zukünftigen „Weltraumdetektive“ auch vorstellen, zum Beispiel mit kleinen Vorträgen beim deutschlandweiten Astronomietag.

Das Merseburger Planetarium befindet sich im Rundgebäude des Restaurants am Gotthardteich, Teichstraße 2 in 06217 Merseburg.
Mehr Informationen zum Verein unter www.planetarium-merseburg.de/verein

 

 

Joomla Template: from JoomlaShack