Techniklinie 5 – eine Linie mit Tradition

techniklinie5Wer an Bord der Straßenbahn 5 zwischen Halle (Saale) und Bad Dürrenberg unterwegs ist, reist nicht nur auf einer der längsten Straßenbahnstrecken Europas. Er kann auch, ganz im Vorüberfahren, historische und innovative Orte entdecken, welche die Industriekultur und die Technikgeschichte dieser Region erlebbar machen. Schon 1902 verband eine „Elektrische Straßenbahn Halle-Merseburg“ die Gemeinden Ammendorf und Schkopau mit Halle und Merseburg. In der DDR spielte sie eine große Rolle im Pendelverkehr zwischen den großen Chemiewerken Buna und Leuna und den umliegenden Städten.


Auf den Spuren der Technik von gestern und heute
Heute befinden sich entlang der Strecke viele Orte, die von der technologischen Entwicklung der Region erzählen: Angefangen beim Chemiestandort Buna/Leuna über das gründerzeitliche Areal um den Thüringer Bahnhof bis zum größten Technologiepark Mitteldeutschlands, dem weinberg campus mit jungen Technologieunternehmen und hochmodernen Forschungsinstituten.

Für technikbegeisterte Gruppen hat das Stadtmarketing Halle GmbH eine Stadtrundfahrt der besonderen Art entwickelt: Bei „Technik und Wissenschaft on Tour" entdecken Sie, begleitet von einem kompetenten Stadtführer, im Vorüberfahren nicht nur Halles berühmte Attraktionen, sondern auch viel Wissens- und Staunenswertes aus der Technik- und Wissenschaftsgeschichte von Stadt und Region. Auch für Schulgruppen geeignet.

Mehr Informationen zu diesem Angebot unter www.techniklinie-5.de

Buchungsanfragen stellen Sie direkt an.
Stadtmarketing Halle
Daniela Rühs, Leiterin Tourismus- und Tagungsservice,
Tel.: 0345 1227917
Fax: 0345 1227922
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Übrigens: Wie vielseitig Straßenbahnen sein können, erleben Sie am 3. September 2014 mit einem „Tramkonzert" beim Last Minute-Hochschulinformationstag der Hochschule Merseburg!

 

Joomla Template: from JoomlaShack