Kraft-Wärme-Kopplung

dieselstrasse turbine falk-wenzelDie Energiewende ist in aller Munde. Eine Technologie, die dazu beitragen kann, die ehrgeizigen Ziele zu erreichen, ist die sogenannte Kraft-Wärme-Kopplung (KWK). Schlicht in der Funktionsweise, ist sie äußerst effektiv.

KWK-Anlagen nutzen die verwendeten Primärenergien effektiver aus, indem auch die bei der Stromerzeugung entstehende Wärme genutzt wird. In den Kühltürmen konventioneller Kraftwerke hingegen verschwindet diese Abwärme buchstäblich durch den Schornstein.

 

Was sie zudem wertvoll und interessant im Zusammenhang mit der Diskussion um die Energiewende macht, ist die Tatsache, dass Kraft-Wärme-Kopplung dezentral in vielen kleinen und größeren Versorgungseinheiten und dabei unabhängig von solitären Kraftwerken arbeitet. So werden Energie und Wärme dort produziert, wo sie auch gebraucht  werden – lange Transporttrassen sind nicht nötig. Weil Blockheizkraftwerke in kürzester Zeit an- und abgeschaltet werden können, sind die zudem eine ideale Kombination zu erneuerbaren Energien. Wenn der Wind nicht weht und die Sonne nicht scheint und dadurch Versorgungsengpässe drohen, kann die KWK kurzfristig Energie bereitstellen.

Auch die Stadtwerke Halle setzen auf diese umweltfreundliche Form der Energieerzeugung.
Ob im Rahmen des Physik- und Technikunterrichts oder der Energiebildung: Gemeinsam mit Ihren Schülern können Sie das KWK-Kraftwerk Dieselstraße besichtigen und sich selbst ein Bild davon machen, wie Kraft-Wärme-Kopplung funktioniert.

Mehr Informationen zu diesem Angebot finden Sie hier:
http://www.stadtwerke-halle.de/SWH/Schule/Angebote-fuer-Lehrer/Betriebsbesichtigungen/

Eine Erweiterung der Kraft-Wärme-Kopplung stellt die Kraft-Wärme-Kälte-Kopplung (KWKK) dar. Dabei wird die von einem Blockheizkraft, einer Geothermie- und einer thermischen Solaranlage produzierte Wärme über eine Absortionskältemaschine zur Kühlung verwendet.
In unserer Rubrik zur Energiegemeinschaft erfahren Sie diesmal, wie Sie die KWKK mit Partnern aus der Praxis anschaulich in Ihrem Unterricht vermitteln können.

Mehr Informationen zu Kraft-Wärme- und Kraft-Wärme-Kälte-Kopplung finden Sie auch unter www.bkwk.de.

 

Joomla Template: by JoomlaShack