Arbeitskreis SCHULEWIRTSCHAFT erarbeitet Angebote

Ökonomische Bildung im Unterricht steht im Fokus

ak schule-wirtschaftNachdem sich der Arbeitskreis SCHULEWIRTSCHAFT Halle (Saale) in den vergangenen Monaten organisatorisch und inhaltlich neu aufgestellt hat, werden viele der gesammelten Ideen im Rahmen von vier Projektgruppen nunmehr schrittweise in konkrete Angebote für Schulen und Unternehmen sowie Institutionen einfließen. Abgeleitet sind die Schwerpunkte dabei sowohl aus den aktuellen Themen der Bundesarbeitsgemeinschaft sowie Vorschlägen aus dem Arbeitskreis Halle (Saale) selbst. Bis zum Start des 2. Schulhalbjahres 2016/2017 beispielsweise wird die Arbeitsgruppe „Ökonomische Bildung/Berufsorientierung an Gymnasien" eine Datenbank dazu erstellen, welche Lehrplanthemen zu bestehenden Angeboten von Unternehmen/Institutionen passen und wie beide Seiten im Bedarfsfall in der Region zueinander finden.

Je nach Zuspruch, soll das Angebot nach dem Start schrittweise ergänzt und weiterentwickelt werden. „Von der Datenbank erhoffen wir uns eine bessere Übersicht über bereits bestehende Aktivitäten in der Region", sagt Arbeitsgruppenleiter David Hoffmann. Anregungen und Wünsche nimmt die Arbeitsgruppe gern in ihr Arbeitsprogramm auf. Dabei bilden die Themen „Berufsorientierung an Gymnasien", „Kooperation mit Ganztagsschulen", „Ausbildung und Studium auf Augenhöhe" und „Stärkenförderung aller Jugendlicher" die aktuellen Schwerpunkte des Arbeitskreises Halle (Saale).

Weitere Informationen: http://schulewirtschaft-lsa.de/index.php?id=40

Kontakt:
GP Günter Papenburg AG
Angela Papenburg
Telefon: (0345) 5113450
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Saaleschule für (H)alle
David Hoffmann
Telefon: (0345) 6845860
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Joomla Template: by JoomlaShack