isw-Studien

Ein zentrales Anliegen der „Jobperspektive mit Energie“ ist es, die Übergänge von Schule und beruflicher Ausbildung bzw. Studium zu verbessern. Dazu wurde die isw gGmbH in Halle (Saale) beauftragt, Beispiele guter Bildung an der Schnittstelle Schule/Wirtschaft zu ermitteln.

Die Ergebnisse der Studien können Sie hier einsehen.

ausgangsanalyse titelTitel:
„Angebote zur Berufsorientierung im Bereich der Energiewirtschaft im Raum Halle (Saale)"

Auftraggeber:
Jobperspektive mit Energie

Durchführung:
isw Institut für Strukturpolitik und Wirtschaftsförderung gemeinnützige Gesellschaft mbH

Erstellungszeitraum:
April bis Juli 2012

Methodik:

  • umfangreiche Literatur- und Internetrecherchen
  • systematische Erfassung und Analyse von Vorhaben, Projekten und Maßnahmen zur Berufsorientierung in der Region Halle im Zeitraum Januar 2010 bis März 2012
  • standardisierte Interviews mit zwölf regionalen Fachleuten aus dem Bereich Berufsorientierung

 

 


 

berufsorientierung titelTitel:
„Ansätze zur Weiterentwicklung der Berufsorientierung vor dem Hintergrung des Mangels an Schulabgängern"

Auftraggeber:
Jobperspektive mit Energie

Durchführung:
isw Institut für Strukturpolitik und Wirtschaftsförderung gemeinnützige Gesellschaft mbH

Erstellungszeitraum:
November bis Dezember 2012

 

Joomla Template: from JoomlaShack