06.06.2019 Wettrennen der Energiespeicherautos

Schüler traten beim 7. bze-Stromer-Cup gegeneinander an

Am 5. Juni 2019 lud die „Jobperspektive mit Energie" zum siebten Mal zum bze-Stromer-Cup ein. 44 Schülerteams aus insgesamt acht Schulen aus Halle, dem Saalekreis, Halberstadt und Magdeburg folgten der Einladung ins Technische Halloren- und Salinemuseum, um sich im Wettbewerb um das leistungsfähigste und schnellste Energiespeicherauto zu messen. Dieses Mal während einer kniffligen „Bergtour". In vier Durchgängen mit wechselnden Steigungsgraden von 10 bis 25 Prozent trennte sich die Spreu vom Weizen. Durchgesetzt haben sich Bernhard Fuchs und Emil Kreusch vom Cantor Gymnasium. Ihr Elektroauto hielt bis zur letzten Runde durch und brachte ihnen damit einen Gutschein für eine Klassenfahrt im Wert von 200 Euro von Jugendtours ein. Platz zwei und drei gingen an Schülerteams der Sekundarschule Benndorf, die sich über Sachpreise der envia Mitteldeutsche Energie AG und der Stadtwerke Halle GmbH freuen durften. Auch die Kreativität der Jugendlichen wurde unter die Lupe genommen. Die Jury votete einen Panzer, einen Wasserwagen und einen Trabi auf das Siegerpodest.

  • bze-stromer-cup1
  • bze-stromer-cup2
  • bze-stromer-cup3

 

Projektverantwortliche Sandy Krüger gab den Startschuss für das Wettrennen. „Mit dem Wettstreit um das leistungsfähigste beziehungsweise schnellste Elektroauto möchten wir die Arbeit und den Fleiß der Schülerinnen und Schüler wertschätzen, die sich oft auch nach dem Unterricht noch mit dem Bau des Elektromobils befasst haben. Auch in diesem Schuljahr sind wieder viele kreative Autos an den Start gegangen. Der große Zuspruch freut mich und zeigt uns Unternehmen auch, dass das Interesse an technischen Themen unter den Jugendlichen durchaus groß ist", sagte die Mitarbeiterin der bildungszentrum energie GmbH.
Auch in diesem Jahr zählte der bze-Stromer-Cup zu einem der Meilensteine des Schulprojektes „Emobil" der „Jobperspektive mit Energie". Ziel des Projektes ist es, Neuntklässler mit gezielten Aktionen und praxisnahen Unterrichtsmaterialien für Technik zu begeistern und ihr Interesse an technischen Berufen zu wecken. Im Rahmen des Projektes 2018/2019 werden die neunten Klassen ganz praktisch bei der Durchführung ihres Technikunterrichtes begleitet. Dazu wurden ihnen unter anderem neben den Modellbausätzen für die Elektromobile auch Lernstationen zur Verfügung gestellt. Initiatoren der „Jobperspektive mit Energie" sind die envia Mitteldeutsche Energie AG, bildungszentrum energie GmbH und Stadtwerke Halle GmbH.

Kontakt:
bildungszentrum energie GmbH
Forsterstraße 53
Sandy Krüger
Telefon: 0345 216-3800
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Joomla Template: from JoomlaShack