15.06.2015 Ready, steady, go: Heiße Rennen beim bze-Stromer-Cup

bze-stromer-cup-2015Am vergangenen Samstag ging der „bze-Stromer-Cup“ in die nächste Runde. Insgesamt 23 Teams aus Schülerinnen und Schülern der siebten bis zehnten Klassenstufe traten im Rennen um das kreativste und leistungsfähigste Elektrospeicherauto gegeneinander an. Austragungsort des vom bildungszentrum energie (bze) im Rahmen der Initiative „Jobperspektive mit Energie“ organisierten Wettstreits war das Technische Halloren- und Salinemuseum in der Mansfelder Straße.
In einem spannenden Rennen konnte sich das Team „Schnellstarter“ von der Magdeburger Gemeinschaftsschule „Oskar Linke“ gegen seine Konkurrenz behaupten und errang den ersten Platz in der Kategorie Schnelligkeit vor Team „Wolffenstein TCM“ vom Christian-Wolff-Gymnasium Halle. Platz drei ging an Team „F2“ von der Sekundarschule „August Hermann Francke“ in Halle. Die Erstplatzierten können sich über einen 200 € Klassenfahrt-Gutschein freuen. Die zweiten und dritten Sieger gingen mit einem 15 € Thalia-Gutschein beziehungsweise und einem Cinemaxx-Gutschein nach Hause. In der Kategorie Kreativität gewann die „Eli-Minator-Gang Volume 2“ vor den Teams „F1“ und „Infinity“.
Bevor die Fahrzeuge am Samstag auf der neun Meter langen und 60 Zentimeter breiten Rennstrecke ihre Fähigkeiten unter Beweis stellen konnten, waren von den Teammitgliedern Kreativität und Geschick gefordert. Aus Bausätzen, die von der „Jobperspektive mit Energie“ zur Verfügung gestellt wurden, konstruierten die Schülerinnen und Schüler im Vorfeld ihre Rennwagen.
In der Wahl der verwendeten Materialien waren sie dabei frei. Bedingung war lediglich, dass das Elektrospeicherauto mindestens 250 Gramm auf die Waage brachte, so gut wie möglich die Spur halten konnte und rein optisch noch als Auto erkennbar war. „Wir haben die Vorgaben bewusst niedrig gehalten, um den Einfallsreichtum der Schülerinnen und Schüler nicht zu bremsen“, sagte Projektkoordinatorin Sandy Krüger vom bze. Denn das Ziel des Wettbewerbs sei es, bei Kindern und Jugendlichen auf spielerische Weise Neugier und Interesse an MINT-Themen (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft, Technik) zu wecken.

Joomla Templates: by JoomlaShack